03.08.2016 - Wiedereröffnung des ALDI-Marktes in Dortmund Brackel

zurück zur Übersicht



Inhalt

Dortmund, 03. August 2016. Die Bauarbeiten zur Erweiterung des ALDI-Marktes in der Oesterstraße 120 in Dortmund-Brackel und die Modernisierung sowie Erneuerung der Stellplatzflächen sind abgeschlossen: Knapp drei Monate nach dem Baubeginn feierte der Discounter gemeinsam mit der RUNDHOLZ Bauunternehmung die bevorstehende Wiedereröffnung. Das Brackeler Familienunternehmen war für die Umsetzung der Baumaßnahmen verantwortlich.

Bei den Arbeiten wurde die Verkaufsfläche des eingeschossigen Discounters von 700 qm um 99 qm auf 799 qm vergrößert und modernisiert. Das Gebäude wurde um weitere 330 Quadratmeter (Lagerräume und Sozialräume) ergänzt. Zur Entsorgung größerer Mengen Abfall ist zudem der Stellplatz für den Schneckenverdichter der Filiale ausgebaut worden. Das anfallende Papier, Wertstoffe und sonstige Abfälle können so noch besser gepresst und anschließend entsorgt werden.

Die schlüsselfertige Restrukturierung von Bestandsimmobilien ist eine Kernkompetenz der RUNDHOLZ Bauunternehmung. Ein qualifiziertes Team an Ingenieuren, Projektleitern und Bauleitern gewährleistet den reibungslosen Ablauf und die termingerechte Fertigstellung der Arbeiten. Die Baumaßnahmen, die von der ALDI GmbH & Co. KG Datteln in Auftrag gegebenen wurden, sind so wie geplant verlaufen.

 „Bei der Errichtung und Gestaltung der Erweiterung haben wir bei der Planung der Lagerflächen auch die Wege der Mitarbeiter berücksichtigt. So ist ein optimaler Arbeitsablauf möglich“, sagte Stefan Rundholz, Geschäftsführer der RUNDHOLZ Bauunternehmung. Durch die Modernisierung des Marktes wird zudem die Einkaufsqualität für die Kunden verbessert.

Bilder

Bild-ID: 342
Bild-ID: 343