13.08.2015 - „Dortmunder Unternehmerfrühstück“ bei der RUNDHOLZ Bauunternehmung.

zurück zur Übersicht



Inhalt

Dortmund, 13. August 2015. Zum 74. „Dortmunder Unternehmerfrühstück“, einem Format der Wirtschaftsförderung Dortmund, trafen sich über 100 Teilnehmer am Donnerstag, 13. August 2015, bei der RUNDHOLZ Bauunternehmung in Dortmund-Brackel. In seinem Vortrag berichtete Geschäftsführer Stefan Rundholz über die aktuellen Herausforderungen in der Baubranche. Er zeigte auf, wie sein Familienbetrieb eine Marktnische fand und so den eigenen Unternehmenserfolg vergrößerte. „Die Umnutzung und die damit verbundene Restrukturierung von Bestandsimmobilien gewinnt seit Jahren an Bedeutung. So ist der schlüsselfertige Umbau bei laufendem Betrieb zu einer unserer Kernkompetenzen geworden“, erklärt Stefan Rundholz.

Bei Bauwerken, deren laufender Betrieb gewährleistet bleiben muss, seien die Anforderungen an die Ausführung und Termintreue sehr hoch. Mit über 100 fest angestellten Mitarbeitern und eigenem Fuhrpark inklusive Werkstatt sorgt Rundholz für reibungslose Abläufe auf den Baustellen. Er „punktet“ dadurch bei Auftraggebern wie Schulen, Senioren- und Pflegeheimen, Kaufhäusern, Verwaltungsgebäuden und Krankenhäusern.

Mit eigenen Architekten, Bauleitern und Bauingenieuren berät das Unternehmen seine Kunden zudem in allen Fragen, angefangen bei der Konzeption, Planung und dem Entwurf bis hin zur Beurteilung der Wirtschaftlichkeit und späteren Vermarktung.

Bilder

Bild-ID: 206
Bild-ID: 208Bild-ID: 207Bild-ID: 209