×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/galerie/slider_bauunternehmung_rundholz_dortmund1.jpg zu ermöglichen. Es werden 407025 bytes benötigt, es sind aber lediglich -19398656 bytes vorhanden.

17.04.2018 - Erweiterung der Hauptverwaltung: VOLKSWOHL BUND feiert Richtfest am Südwall

zurück zur Übersicht



Inhalt

Dortmund, 17. April 2018

Über dem Erweiterungsbau der Dortmunder VOLKSWOHL BUND Versicherungen am Südwall weht der Richtkranz. Gemeinsam mit rund 90 Gästen, darunter Mitarbeiter der beteiligten Planungs- und Baufirmen sowie Vertreter aus Stadtverwaltung und Politik, feierte der VOLKSWOHL BUND die Fertigstellung des Rohbaus.

Das Fest begann mit Ansprachen der am Bau Beteiligten:

Dietmar Bläsing, Sprecher der Vorstände der VOLKSWOHL BUND Versicherungen: „Unser Erweiterungsbau ist ein weiteres Bekenntnis zu unserem Standort und zur Stadt Dortmund. Wenn wir das Gebäude im kommenden Jahr beziehen, werden wir alle Dortmunder Mitarbeiter der VOLKSWOHL BUND Versicherungen unter ein Dach bringen. Für uns verkürzen sich dann viele Wege und wir können unsere Arbeitsabläufe weiter verbessern.“

Stadtrat Ludger Wilde: „Mit einem Mix aus Büro- und Wohnflächen komplettiert der Neubau das markante, stadtbildprägende Gebäude des VOLKSWOHL BUND am Dortmunder Südwall und unterstreicht die Verbundenheit des Unternehmens mit der Stadt damit in besonderer Weise.“

Ekkehard Voss von den Architekten TCHOBAN VOSS: „Mit der Realisierung des zweiten Bauabschnitts vervollständigt der VOLKSWOHL BUND die markante Lage am Südwall und wird mit angemessener architektonischer Präsenz zu einem kultivierten Stadtbild am Wall beitragen. Das ist Ausdruck einer selbstbewussten, aber auch offenen Haltung des Unternehmens zur Architektur und zum Standort Dortmund.“

Stefan Rundholz von der ausführenden Bauunternehmung Rundholz: „Dank des hervorragenden Einsatzes meines Teams sind knapp sechs Monate nach der Grundsteinlegung alle Arbeiten zur Errichtung des Rohbaus abgeschlossen. Nun freuen wir uns, mit der nächsten Bauphase beginnen zu können und im Frühjahr 2019 die Einweihung für den Erweiterungsbau der Hauptverwaltung zu feiern.“

Nachdem der Richtkranz befestigt war, verkündete Polier Ramus Murati den Richtspruch.

Die Baustelle ist, trotz des frostigen Winters, noch immer im Zeitplan. Das ist insbesondere dem großen Engagement der beteiligten Firmen und ihrer Handwerker zu verdanken, die sich direkt mit den Planern abstimmen, ihre Arbeiten da wo es geht, parallel ausführen und sich gegenseitig auf der Baustelle unterstützen. Wenn weiterhin alles nach Plan läuft, wird das Gebäude im Frühjahr 2019 fertiggestellt sein.

Der VOLKSWOHL BUND führt mit dem Erweiterungsbau die Fassade seiner 2010 bezogenen neuen Hauptverwaltung weiter bis zur Elisabethstraße. Auf vier Etagen entstehen 1600 zusätzliche Quadratmeter Bürofläche, die das Unternehmen selbst nutzen wird. Im Erdgeschoss wird es zum Wall hin drei Ladenlokale geben. In der Elisabethstraße werden 19 Mietwohnungen mit unterschiedlichem Zuschnitt in bester Innenstadtlage den Neubau komplettieren.

Bilder

Bild-ID: 415