×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/galerie/slider_bauunternehmung_rundholz_dortmund1.jpg zu ermöglichen. Es werden 407025 bytes benötigt, es sind aber lediglich -19398656 bytes vorhanden.

05.09.2018 - Maurer- und Meisternachwuchs für die RUNDHOLZ Bauunternehmung

zurück zur Übersicht



Inhalt

05. September 2018. Ob Maurer oder Stahlbetonbauer – Nachwuchs-Fachkräfte in der Baubranche sind gefragt wie nie. Neben der Neugierde auf den Beruf sind besonders Talent, Fleiß und Engagement bei der Entdeckung und Förderung der eigenen Fähigkeiten gefragt. Die Rundholz Bauunternehmung aus Dortmund engagiert sich seit der Unternehmensgründung im Jahr 1945 stark im Lehr- und Ausbildungsbereich. Es ermöglicht auch in diesem Ausbildungsjahr wieder zwei Azubis den Start in das Berufsleben. Insgesamt lernen sechs junge Menschen ihren Traumberuf beim Familienbetrieb aus Brackel.

Mit gutem Beispiel voran geht Emre Karali. Der frisch gebackene Maurer bildet sich nach seiner erfolgreich abgeschlossenen Gesellenprüfung weiter. Ab September 2018 wird der 23-jährige innerhalb eines Jahres im Rahmen einer Vollzeitschulung seinen Meister machen. Anschließend kann er bei der Rundholz Bauunternehmung nicht nur als Angestellter in einer Führungsposition tätig werden. Die Qualifikation ermöglicht es ihm, auch andere junge Menschen bei ihrer Ausbildung zu begleiten. 

„Unsere Lehrlinge sind ein wichtiger Teil unseres Teams – neben den fachlichen Inhalten ist es uns besonders wichtig, sie in ihrer persönlichen Entwicklung und ihrem Sozialverhalten zu unterstützen. Hierfür arbeiten sämtliche Kollegen abteilungsübergreifend Hand in Hand“, erklärt Karsten Hueck, Bau- und Ausbildungsleiter bei Rundholz.

Das Team steht den Nachwuchskräften während der dreijährigen Ausbildungszeit mit Rat und Tat zur Seite und bindet sie in das Tagesgeschäft ein. So werde gewährleistet, dass die Jugendlichen bestmöglich auf ihre Abschlussprüfung und die Berufspraxis vorbereitet sind. Individuelle Förderung erhalten sie zudem in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Dortmund durch Weiterbildungen sowie interne und externe Schulungen. Darunter fallen beispielsweise Seminare zur Herstellung spezieller Treppenformen, Verblendmauerwerksarten, besondere Mauerverbände, sowie Gabelstaplerschulungen.

Über den Start der Ausbildung am 1. August freuten sich die angehenden Maurer Tim König und Hüseyin Sahin.

Bilder

Bild-ID: 420