12.03.2019 - RUNDHOLZ Bauunternehmung unterstützt CJD Dortmund bei der Ausbildung junger Menschen

zurück zur Übersicht

Inhalt

12. März 2019. Der Schulabschluss ist geschafft und in der Tasche, nun gilt es den nächsten wichtigen Schritt im Leben zu gehen: Die Wahl des Berufs steht an. Das CJD Dortmund (Christliches Jugenddorfwerk Deutschland) fördert seit 66 Jahren jährlich über 1.000 junge Frauen und Männer mit Angeboten zur beruflichen Qualifizierung. Dabei ist das CJD auf Kooperationen, Geld- oder Sachspenden angewiesen. Die Rundholz Bauunternehmung aus Dortmund unterstützt die Einrichtung seit mehr als 15 Jahren – jüngst mit der Spende eines geräumigen Baucontainers im Wert von 5.000 Euro und einer Geldspende in Höhe von 5.000 Euro.

Der sechs Quadratmeter große Magazincontainer wird genutzt, um Azubis im Bereich Garten- und Landschaftsbau bei handwerklichen Aufgaben zu schulen. Im Unterricht werden unter anderem werktheoretische Grundlagen zur Pflanzarbeiten und generell die begleitende theoretische Aufbereitung der praktisch durchgeführten Arbeiten behandelt.

„Das Erlernen eines Berufs ist ein komplexer und aufregender Lebensabschnitt. Neben vielen neuen Aufgaben die bewältigt werden müssen, ist die Lehrzeit ein wichtiger Bestandteil für ein selbstbestimmtes Leben in der Mitte unserer Gesellschaft. Als Familienvater und Unternehmer sehe ich mich besonders in der Verantwortung, die herausragende Arbeit und das große Engagement des CJD zu fördern. Ich freue mich auf viele weitere, spannende Projekte“, erklärt Stefan Rundholz, Geschäftsführer der gleichnamigen Bauunternehmung.

Tanja Leufen, seit Herbst letzten Jahres neue Gesamtleitung des CJD NRW Nord, ist froh, Förderer wie Stefan Rundholz an der Seite des CJD zu wissen: „Ohne die Unterstützung durch engagierte Partner wäre es uns nicht möglich, unsere Jugendlichen in der Form zu betreuen und auszubilden wie wir es tun.“ Ihr liege sehr viel daran, die Partnerschaft besonders mit regionalen Unternehmen, denen die Arbeit des CJD wichtig und sinnvoll erscheint, auszubauen und zu vertiefen.

Im Rahmen der engen und vertrauensvollen Partnerschaft unterstützt das Familienunternehmen die Einrichtung regelmäßig mit Spenden und stellt den Auszubildenden des CJD Praktikumsplätze zur Verfügung. Die Geldspende wurde anlässlich des 51. Geburtstages von Stefan Rundholz gesammelt. Zum 70-jährigen Firmenjubiläum rief die Familie ebenfalls zu Spenden auf. Hierbei kamen rund 16.000 Euro zusammen. Auch Baumaßnahmen des Unternehmens werden mit Auszubildenden des Jugenddorfes durchgeführt. So wurden u. a. zwei Wohnhäuser des CJD-Internats in Oespel und der dortige Speisesaal saniert. Das CJD wiederum kümmert sich häufig bei Veranstaltungen des Betriebs um das Catering.

Bilder