31 August 2012

Erste Bestandsimmobilie in der Hermannstraße mit Blick auf Phoenix-See komplett saniert und in Betrieb genommen

Publiziert in Aktuelles

RUNDHOLZ Bauunternehmung investierte halbe Million Euro in Hörder Zukunftsstandort.

Dortmund, 31. August 2012. Ganz in Weiß strahlt in der Hermannstraße die neue Fassade aus der Häuserzeile hervor: Am 31. August 2012 ist am Phoenix-See das moderne fünfgeschossige Büro- und Wohngebäude „h76“ offiziell in Betrieb genommen worden. Es ist in diesem Teil der Straße die erste Immobilie, die komplett im Bestand saniert wurde. Unter dem Motto „Rundholz zeigt Flagge“ konnten sich Nachbarn und interessierte Besucher bei einem „Tag der offenen Tür“ über die Vorzüge der „Hausnummer 76“ informieren.

Der Eigentümer Stefan Rundholz, Geschäftsführer der RUNDHOLZ Bauunternehmung, hatte das Haus im Rahmen einer Zwangsversteigerung erworben und mit einem Investitionsvolumen von rund 500.000 Euro rundum erneuert. „Es freut mich, zur Attraktivität des Zukunftsstandortes Phoenix-See beizutragen. In dieser exklusiven Lage gehen wir einen ersten Schritt, der hoffentlich bald Nachahmer findet“, erklärt der Dortmunder. Neben dem flexiblen Nutzungskonzept, das Verwaltungs- und Büroflächen sowie Praxisräume ermöglicht, zeichnet sich das h76 durch seine moderne Architektur aus. Dies mache, so Rundholz, das an das Cabaret Queue angrenzende Gebäude „zu einem attraktiven Aushängeschild für die künftigen Mieter“.

Im Rahmen der Modernisierung wurde das h76 komplett saniert und auf den neuesten Stand gebracht. Dazu gehört neben einem installierten Aufzug, der direkt in die Einheiten fährt, auch die 197 Quadratmeter (qm) große, zweigeschossige Penthouse-Wohnung, die einen weiten Blick über den Phoenix-See ermöglicht.

In der zweiten und dritten Etage sind mit dem Steuerbüro Weingartz und Oberwörder sowie dem Rechtsanwalt Robin Mardner bereits die ersten Mieter eingezogen. Im Erdgeschoss befindet sich ein 30 qm großes Ladenlokal, das mit weiteren 100 qm Räumlichkeiten ideale Möglichkeiten für einen Kleinladen wie zum Beispiel einen Weinhändler oder Kosmetiksalon bietet. Hinzu kommt die dritte Etage, die sich mit 130 qm Fläche ebenfalls für eine gewerbliche Nutzung eignet – in einer Lage, deren einstiger Wert sich dank des benachbarten Phoenix-Sees enorm gesteigert hat.

Das Erscheinungsbild des h76 hat sich in seiner über 100-jährigen Geschichte mehrmals gewandelt: Im Jahr 1908 wurde es errichtet, 1948 nach dem zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut und ab 2010 auf den neuesten Stand gebracht.

Gelesen 641 mal

Kontakt

Peter Rundholz GmbH & Co. KG
Oberste-Wilms-Strasse 15d
44309 Dortmund

Tel. 0231 - 56 22 55 0
Fax: 0231 - 56 22 55 66

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Internet: www.rundholz.com

Newsletter

Sie müssen nur Ihre Email-Adresse angeben. Ihr Name dient lediglich zur persönlichen Anrede.

Zertifikat